Schönes Hobby für zu Hause – Pralinen selber machen

so sehen leckere pralinen ausEgal- ob zum selbst Genießen oder zum Verschenken: Pralinen sind zartschmelzende Seelenstreichler für Zwischendurch, die Menschen, egal ob jung oder alt begeistern. Hübsch verpackt stellen die süßen Versuchungen in Vollmilch, Zartbitter oder weißer Schokolade das optimale Geschenk dar. Neben feinstem Marzipan, schmelzendem Nougat oder fruchtigen Aromen kommen mittlerweile auch immer mehr außergewöhnliche Zutaten zum Einsatz, wenn es um die Pralinenherstellung geht.

Besonders exotische Sorten wie zum Beispiel Chili- Pralinen erfreuen sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit. Die herrlichen kleinen Versuchungen müssen jedoch keinesfalls in teuren Geschäften gekauft werden, denn mit dem richtigen Werkzeug ist es ganz einfach möglich, die kleinen Sünden aus Kakao auch zu Hause herzustellen. So ist es im Handumdrehen möglich, mit ein paar kleinen Tricks flüssige Schokolade und andere Zutaten in schöne kleine Formen wie Herzen, Kugeln oder auch Sterne zu verwandeln. Wie das genau funktioniert erfahren Sie hier bei uns und zusätzlich informieren wir Sie über die Vorteile eine Silikonform bei der Pralinenherstellung.

Pralinen selbst machen mithilfe einer Silikonform-so funktioniert´s

Wurden Pralinen früher meist von Hand geformt, so ist diese langwierige Arbeit mittlerweile dank toller Silikonformen nicht mehr notwendig. Anhand der jeweiligen Form können Sie ganz einfach bestimmen, wie ihre Pralinen am Ende aussehen sollen. Welche Geschmacksrichtung Sie Ihrer Praline jedoch verleihen möchten, entscheiden sie ganz allein. Mit der richtigen Form ist es möglich, immer wieder neue Geschmacksrichtungen zu testen und Ihre Liebsten und sich selbst mit herrlichen neuen Schokoladekreationen zu begeistern. Viele denken, es ist viel Arbeit und besonders schwierig, Pralinen selber herzustellen doch wie Sie gleich anhand unserer Anleitung sehen werden, stimmt das nicht so ganz.

Hier finden Sie nun unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Praline mithilfe einer Silikonform selbst herstellen können:

Schritt 1
Erhitzen Sie die Schokolade, die Sie als Grundzutat bestimmt haben langsam in einem Wasserbad und fügen Sie die anderen Zutaten hinzu.

Schritt 2
Füllen Sie die gut temperierte Mischung zügig und gleichmäßig in die Silikonform. Das Einfetten dieser ist aufgrund des besonderen Materials nicht notwendig.

Schritt 3
Nun ist es notwendig, die überflüssige Schokolade, die über den Rand der einzelnen Förmchen fließt mithilfe eines Spachtels abzustreichen.

Schritt 4
Um zu verhindern, dass sich noch Luftbläschen in der Schokoladenmasse befinden, müssen die Pralinen nun geschüttelt werden. Dafür nehmen sie die Form und klopfen Sie diese mehrmals vorsichtig auf die Arbeitsfläche.

Schritt fünf
Im Anschluss müssen die Pralinen nun aushärten und das gelingt am besten bei einer Temperatur zwischen 8 und 10 °C.

Schritt sechs
Sind die Pralinen festgeworden klopfen Sie die Pralinenform nun nochmals auf die Arbeitsfläche und Sie werden feststellen, dass die süßen kleinen Versuchungen wie von allein aus der Form fallen.

Nun können Sie Ihre selbstgemachten Pralinen schon genießen. Möchten Sie nicht alle auf einmal essen und noch ein paar für später aufheben, so müssen Sie bei der Lagerung bedenken, dass Schokolade sehr leicht andere Gerüche aufnehmen kann. Um den Eigengeschmack der Pralinen zu bewahren ist es daher notwendig, die Pralinen nicht offen in einem Kühlschrank oder in der Nähe anderer Lebensmittel, die sehr stark duften aufzubewahren. Verstauen Sie diese am besten in einer luftdicht zu verschließen Box und Sie werden lange Freude an Ihren selbstgemachten Pralinen haben.

Die Vorteile einer Silikonform beim Pralinen selber machen

Verwenden Sie eine Silikonform bei der Herstellung von Pralinen, so liegt der große Vorteil zum einen darin, dass die Schokolade sich wie von selbst aus der Form lösen lässt und es nicht notwendig ist, die Form mit Butter oder Öl einzufetten. Sollte sich eine Praline doch nicht von selbst lösen, können Sie die flexible Oberfläche ganz einfach mit den Fingern eindrücken und schon fällt die Praline heraus. Ein weiterer Vorteil bei der Verwendung einer Silikonform ist, dass die Pralinen einen herrlichen Glanz bekommen und so noch verlockender und süßer aussehen. Beim Kauf einer solchen Silikonform sollten Sie jedoch unbedingt auf Qualität achten, da nur hochwertige Varianten alle Vorteile einer Silikonform in sich vereinen und zudem auch noch leicht zu reinigen sind.
Mit diesen Tipps gelingen selbst gemachte Pralinen im Handumdrehen.