Fliesen im Badezimmer richtig verlegen – Darauf musst Du achten

Wenn es darum geht Badfliesen zu verlegen, geraten viele Laien schnell in Panik. Mit der richtigen Vorbereitung ist es aber überhaupt nicht so schlimm und auch gar nicht schwer. Man benötigt nur ein bisschen Wissen und Geschick. Badfliesen Beispiele gesucht? Hier wird man fündig.

badfliesenNatürlich braucht man beim Fliesen verlegen ein kleines bisschen Fingerfertigkeit, allerdings verfügt darüber fast jeder. Es sieht oft schwerer aus, als es ist. Übung macht den Meister und wenn man sich erst einmal damit beschäftig, wird früher oder später alles von ganz alleine gehen. Wie bei fast allen Renovierungsarbeiten gilt, dass man sich gut vorbereiten muss und vor allem all das beschaffen muss, was benötigt wird. Wenn nur eine Kleinigkeit fehlt, kann dies das ganze Ergebnis kaputt machen. Wer sich zum allerersten Mal an das Fliesenverlegen herantraut, sollte sich zunächst ein paar gute Videos anschauen und sich auf diese Weise einweisen lassen.

Einen krummen Nagel kann man wieder leicht entfernen, eine krumme Fliese jedoch ist nicht mehr so einfach zu korrigieren. Wenn eine Wand nicht sauber gefliest wurde, wird man sich in seinem Badezimmer auch nicht wohl fühlen. Bei der Auswahl der Fliesen sollte man nicht nur auf Farbe und Design schauen, sondern auch auf die Verarbeitung. Hochwertige Fliesen werden nämlich viel mehr aushalten und einem so über eine längere Dauer dienen. Das Angebot ist unglaublich vielfältig und für fast jeden Geschmack kann was Passendes gefunden werden. Nicht jede Fliese ist für jedes Einsatzgebiet geeignet.

Vor dem Kauf sollte man immer bedenken, welche Fliesen auf dem Boden und welche an der Wand landen sollen. Im Innenbereich muss man erst einmal den Untergrund anständig vorbehandeln. Je nach Fliesenart und Geschmack kann man die Fliesen diagonal oder parallel zu den Wänden verlegen. Wichtig ist nur, dass man ordentlich arbeitet. Das Verfugen von Wandfliesen macht vielen ebenfalls oft zu schaffen. Eigentlich ist diese Sache aber nicht wirklich komplizierter als auch auf dem Boden.

Mörtel sorgt generell immer für einen festen Halt. Wenn man diesen zum ersten Mal mischt, wird man schnell merken, dass es große Unterschiede unter den einzelnen Mörtelarten gibt. Insbesondere im Außenbereich ist es so, dass Fliesen immer einen guten Eindruck hinterlassen. Außerdem sind sie sehr robust und werden somit jedes Wetter überstehen. Die Küche und das Badezimmer müssen aber auch früher oder später neu verfließt werden. Durch die kleinste Bewegung kann sich eine neu verlegte Fliese verschieben. Damit das erst gar nicht passiert, sollte man Fugen- und Fliesenkreuze verwenden. Wer eine Fliese verlegen will, kann außerdem zwischen verschiedenen Verlegmethoden entscheiden, die man sich alle drei in Videos anschauen kann. Erst danach sollte man sich für eine Variante entscheiden.